Checkliste Schaufertigmachen:
- Gewicht kontrollieren

- Farbe, Glanz, Zeichnungsmerkmale, Augenfarbe und

   Skelettform prüfen

- Ohrenlänge messen

- Tätowierung kontrollieren

- Ohrmuscheln reinigen und kontrollieren

- Ohrenränder bei farbigen Tieren kontrollieren

- Krallen schneiden und Farbe kontrollieren

- Laufsohlen auf Kahlstellen kontrollieren

- Geschlechtsteile reinigen und kontrollieren (Spaltpenis,

   Hängehoden, fehlende Hoden)

- Zahnstellung kontrollieren

- Blume kontrollieren

- Gesamteindruck, Präsentation

- Fell kontrollieren (Wamme, Kahlstellen, Parasiten)

Das Schaufertigmachen eines Rassekaninchen beginnt schon kurz nach der Geburt. Trockene Einstreu und saubere Ställe bilden die Grundvoraussetzung. Stallschmutz im Fell und an dem Fell kann die Fellfarbe so verändern, dass kein putzen mehr hilft.

Alle 18 Krallen sollten vor der Schau geschnitten sein, insbesondere die Daumenkrallen, da diese für einen guten Stand von Nöten sind.

Mit einem Feuchtigkeitstuch müssen die Geschlechtsecken gereinigt werden. In den Hautfalten sitzt eine Drüse die einen unangenehmen Geruch versprüht und Ablagerungen produziert. Auf keinen Fall darf das Sekret "trocken" entfernt werden, da dies zu Entzüdungen führen kann.

Um einen Wammenansatz zu entfernen kann man mit einem Wammenkamm die Unterwolle auskämmen. 

Anders farbige Haare als die vorgeschriebene Zeichnungsfarbe kann man mit einer Pinzette entfernen. Der Stand der Tiere auf dem Bewertungstisch sollte rechtzeitig trainiert werden.